Schlicht und ergreifend falsch

Die Aussagen, dass die Organismen sich fortpflanzen und dem Nachwuchs ihre körperlichen Merkmale vererben, sind schlicht und ergreifend falsch und dienen einzig dem Zweck, den Vater zu begründen.

In diesem Zusammenhang unterwirft sich die Wissenschaft komplett den androzentrischen Interessen des Mannes.