Die Eizelle bringt den Nachwuchs auf den Weg

Die Bezeichnung des Spermiums als Same und das dieser die Eizelle befruchtet und der Mann das Kind zeugt, hat keinerlei Auswirkungen auf die Theorie der Fortpflanzung und Vererbung, was man gut an dem Vaterschaftstest erkennen kann. Es hat also keinen Sinn zu beweisen, dass die Eizelle nicht befruchtet wird und der Mann das Kind nicht zeugt.

Die wissenschaftliche Theorie der Fortpflanzung und Vererbung behauptet, dass durch diese der Nachwuchs erschaffen wird. Die Fortpflanzung und Vererbung ist das Weitergeben der Gene von Frau und Mann. Da dieses mittels der Eizelle und des Spermiums passiert, gibt es natürlich schlicht die Möglichkeit, dass der Nachwuchs durch die Eizelle in die Existenz kommt und nicht durch die von Frau und Mann übertragenen Gene.