Funktionsuntüchtige Gene

Der haploide Chromosomensatz des Spermiums ist genetisch funktionsuntüchtig, weil die dafür notwendigen Histonmoleküle durch Protaminmoleküle ersetzt wurden. Die Eizelle macht diese Ersetzung wieder rückgängig und tauscht die Protaminmoleküle durch Histonmoleküle aus.

Die Eizelle macht den haploiden Chromosomensatz des Spermiums wieder funktionstüchtig, man könnte auch sagen, wieder fruchtbar. So, wie das Spermium den haploiden Chromosomensatz liefert, würde keine Embryogenese folgen.

Doch kein einziger Wissenschaftler folgert daraus, dass die Aussage, dass das Spermium die Eizelle befruchtet, falsch ist, denn dann würde der Mann auch kein Kind zeugen und die Frau nicht von ihm schwanger werden.