Erneuerung

Die Zellteilung ist die einzige Art des Wachstums und der Vermehrung.

Die sich teilende Zelle löst sich in ihre beiden Tochterzellen auf und beendet dabei ihre Existenz. Ähnliches passiert bei der semikonservativen Replikation des Genoms, bei der an beiden Strängen des DNA – Moleküls die korrelierenden Basen hinzu gefügt werden. Das Vorlage – Genom beendet damit seine Existenz, da an beiden neusynthetisierten Strängen Mutationen auftauchen können.

Die Zellteilung hat gleichzeitig auch den Charakter der Erneuerung. Die Gametogenese (Keimzellentwicklung) ist durch die Rekombination der Gene (Meiose) deutlich auf Erneuerung eingestellt.