Die Erbinformationen werden nicht kopiert

Vom zweisträngigen DNA Molekül wird nur ein Strang abgelesen, da nur dieser die korrekte Basenfolge hat, denn der andere Strang trägt eine korrelierende Basenfolge.

Bei der semikonservativen Replikation werden an beiden Strängen die korrelierenden Basen hinzu gefügt, sodass es nie eine direkte Kopie (Duplikat) der Erbinformationen gibt.