Die Fortpflanzung ist androzentrisch

Das Spermium ist die einzige Einheit, welches seine Gene an eine andere Zelle weitergibt. Aus der männlichen Sicht findet “tatsächlich“ eine Fortpflanzung und Vererbung statt. Der Grund, warum dies jedoch einseitig passiert, dürfte klar sein.

Obiges Argument würde logisch aus der Feststellung folgen, dass bei einer Zellteilung ein Weitergeben der Gene nicht stattfindet. Denn die Vereinigung von Eizelle und Spermium ist die einzige Ausnahme zur Zellteilung.