Totipotenz

https://www.aerzteblatt.de/archiv/38271/Geschlechterkonflikt-im-fruehen-Embryo-Elternspezifische-Reprogrammierung-des-vaeterlichen-und-muetterlichen-Erbguts-nach-der-Befruchtung

Textstelle aus der Zusammenfassung, zweiter Satz:

“Um die Totipotenz der embryonalen Zellen wiederherzustellen, müssen die elternspezifisch modifizierten Erbanlagen aus Spermium und Eizelle für die somatische Entwicklung kompetent gemacht werden.“

Dieser Satz drückt eindeutig und unmißverständlich aus, dass es darum geht, dass es überhaupt zu einer Embryogenese kommt. Die Entstehung eines neuen Organismus setzt totipotente Zellen voraus.